Rosa Canina

Rosa Canina
Rosa Canina

Steckbrief:

Sorte: einheimische Wildrose

Blüte: weiß/rosa, einfach

andere Namen: Hundsrose, Heckenrose, Hagrose

Blüte: weiß/rosa, einfach, einmalblühend

Duft: typischer zarter Wildrosenduft

Hagebutten der Hundsrose
Hagebutten der Hundsrose

Hagebutten: rot, oval

Höhe: bis zu 5 m hoch, aufrecht wachsend, Triebe überhängend

Gesundheit: gut

Blätter: grau-grün/ matt bis glänzend

Die Hundsrose bildet mit anderen Wildrosen wie der Rosa Gallica Bastarde, deshalb kommen verschiedene Blattvarianten wie Hagebuttenvarianten vor. Auch die hier im Südwesten vorkommende Kratzrose ist eine Variante der Rosa Canina.

Als reiner Zierstrauch kommt sie wegen ihrer Wüchsigkeit kaum vor, sie ist aber eine oft genommene Veredelungsunterlage und ihre Hagebutten werden in Tees verwertet.

– Aktualisiert am 01.09.2015 um 18:02

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

in meinem Garten

Was im August zu tun ist:

Gartenpflege im August