Rosa Gallica Officinalis

Steckbrief

Rosa Gallica Officinalis
Rosa Gallica Officinalis

andere Namen: Apothekerrose, Essigrose, alte Rose

Blüte: rosarot, groß, leicht gefüllt, Juniblüher, gelbe Petalen, einmal blühend

Duft: gut duftend, typischer Wildrosenduft

Hagebutten: rot, oval

Höhe: ca. 150 cm, aufrecht wachsend

Gesundheit: für eine alte Rose überraschend gut

Stark Ausläufer treibende Rose, gut geeignet zur Befestigung von Hängen und für Hecken, braucht Platz

Die vermutlich schon seit dem Altertum in Europa kultivierte Sorte wurde seit jeher für medizinische Zwecke verwendet wie der Name Apothekerrose schon sagt. Man machteRosenöl, Rosenwasser, Rosenessig und Tee aus ihren Blüten. Der Auszug wirkt adstringierend und wurde zur Heilung im Mund- und Rachenbereich, zum Gurgeln und zur Behandlung schlecht heilender Wunden verwendet.

Die Officinalis war im 15. Jahrhundert als „Red Rose of Lancaster“ das Symbol des »Hauses Lancaster und hat im „Rosenkrieg“ eine Rolle gespielt.

– Aktualisiert am 01.09.2015 um 18:03

4 Gedanken zu „Rosa Gallica Officinalis“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

in meinem Garten

  • Bauernregel für 24.06.17

    Regen am Johannitag, gibt viele Körner in den Sack.
  • Was im Juni zu tun ist:

    Gartenpflege im Juni