Die Schlehen blühen

Schlehdorn
Schlehdorn
Das ist jedes Jahr ein Spektakel in reinweiss. Die einzelne Blüte ist zwar ziemlich unscheinbar, aber der gesamte Waldrand ist mit Schlehen gesäumt, die alle zur gleichen Zeit in weiss aufblühen und zudem einen betörend frischen Duft ausströmen.

Es soll – so der Wetterbericht – zum Wochenende kalt werden. Aber offenbar nicht so kalt, dass die Blüten erfrieren.

Die Früchte habe ich noch nie verwendet, die bekommt man auch garnicht. Sobald die ersten im Herbst auftauchen, stürzen sich die Vögel darauf. Und bis zum ersten Frost – erst dann sollte man sie als Mensch ernten – ist schon nichts mehr da. Die Schlehen oder besser der Schlehdorn ist ein recht dorniger Strauch, der Vögeln beim Brüten relativ viel Schutz vor Nesträubern bietet. Auch Sommernahrung bietet der Strauch, denn gerne siedeln sich nach dem ersten Austrieb der Blätter – das ist nach der Blüte – Spannerraupen an, die offenbar für viele Vogelarten ein Leckerbissen sind.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.