Der Garten im Mai

Endlich Regen, der Garten hat es dringend gebraucht. Aber die Eisheiligen mussten eigentlich ihrem Namen nicht so viel Ehre machen. (Zitter, Bibber!) Die Tomaten sind gesetzt, auch der Paprika, jetzt sollte auch ein bisschen mehr Wärme kommen.

Schwül, Gewitter, Regen, was wir nicht mögen, tut den Pflanzen richtig gut. Und die Schnecken regen sich auch wieder.
Die Frühjahrsblüher haben jetzt ausgeblüht und die ersten Rosen (ich habe keine frühblühenden) zeigen sich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.