Sonntag

Ich wusste garnicht, wieviele Muskeln ich besitze. Jeder einzelne tut weh.

Gestern habe ich die ganz frühen Blüher auf den Kompost gegeben (vor allem Vergissmeinicht). Noch einige Kräuter gesetzt, den Rasen gemäht usw.

Und jetzt fühle ich mich wie unter den Mähdrescher gekommen.
Nichts gutes mehr gewohnt.

Freitag

waldmeisterSchon lange nichts mehr geschrieben, dabei habe ich hart und viel im Garten gearbeitet. Nur heute ist es mir viel zu kalt.
Die Tulpen sind fast vollständig abgeblüht. Die waren dieses Jahr wirklich eine Pracht. Kein Regen, der die Blüten vermatscht hat, und nicht zu hohe Temperaturen.

Jetzt beginnt die Akelei mit ihrer Blüte, und statt kräftigem rot und gelb taucht sich der Garten in blau/rot/weiss Töne.

Auch der Flieder blüht, so schön wie seit langem nicht mehr. Letztes Jahr gab es einen Tag, nachdem die Blüten auf waren, Frost und die ganze Pracht war dahin. Und das Jahr davor war es dasselbe. Einfach Pech.

Waldmeister Bowle habe ich schon gemacht, natürlich mit dem aus dem eigenen Garten, der gedeiht in meiner feuchten Schattenecke wunderbar, und er wird sogar von den Schnecken gemieden. Der Duft scheint ihnen nicht genehm.

Schade, dass es wieder so kalt geworden ist, aber vielleicht sind das ja schon die Eisheiligen. Und dann haben wir den Winter endgültig hinter uns.

Ostersonntag

Löwenzahn/Bettseiher/Pis-en-lit
Löwenzahn/Bettseiher/Pis-en-lit

HotShots GartenKüche

Kartoffeln salzen, mit Schale kochen

1 große Kartoffel beiseite legen

den Rest in Scheiben schneiden und mit der Hälfte des Specks knusprig anbraten.

Für die Soße:

Eier kleinschneiden
3 EL Balsamico und 1 EL Apfelessig über die Eier gießen und
mit einem EL Olivenöl vermengen
mit Pfeffer und Salz abschmecken
evt. mit feingewiegten frischen Knoblauchsprossen
abrunden
1 Kartoffel hineindrücken
den Rest vom Speck fein würfeln und auslassen

3 EL Olivenöl dazugeben
den Salat unter die Soße heben und gut vermengen
dann den ausgelassenen, heissen Speck
mit dem Olivenöl über den Salat geben und gut vermengen.

Die gerösteten Kartoffeln
mit dem Salat auf Tellern anrichten.

Dazu passt ein trockener Riesling oder ein Pils.

Montag

Bei dem herrlichen Wetter juckt es in den Fingern. Überall regt sich was, da kann ich nicht faul auf dem Sofa bleiben.

Die ersten Rosen sind geschnitten, Kompost auf die Beete gebracht, ein paar Kantensteine gesetzt, die Winterabdeckung weggeräumt.

Und jetzt tut mir das Kreuz weh, man ist halt nichts Gutes mehr gewöhnt

Aber in den nächsten Tagen geht es weiter. Die Rosen müssen jetzt alle geschnitten werden, die Forsythien blühen schon und das ist das Signal.
Meine Frühjahrsblühenden Alpenveilchen haben zwar Blätter getrieben, aber keine Blüten. Vielleicht sind sie noch zu jung. Warten wir mal aufs nächste Jahr.

Dienstag

Harli
Der Frühling ist da. Ganz plötzlich, quasi über Nacht.

Gestern und heute habe ich angefangen, den Garten auf den Frühling vorzubereiten. D. h. Den Pfirsichbaum und die Korkenzieherweide geschnitten, Kompost auf die Beete gegeben, die Beete vorher abgeräumt. Weiterhin die Staudensonnenblumen eingedämmt. Sie sind ja schön, aber wenn man nichts gegen ihre Wanderlust unternimmt, erobern sie den gesamten Garten.

Natürlich hatte ich Hilfe, mein Räuber stand mir immer im Weg und spielte mit dem Schnittgut.

Die Biotonne ist jetzt komplett voll. Die Rosen müssen warten, aber es ist dafür wohl auch noch ein bisschen zu früh, ich schneide nie vor der Forsythienblüte. Und das dauernd noch ein paar Tage.

Ach ja, Randsteine für die Beete habe ich gesetzt, damit wird das Rasenmähen einfacher.