Alle Jahre wieder

weidenraupeim Juli sitzen Raupen in großen Zahlen an meiner Weide und fressen sie kahl. Die Weide steht im Topf, hat sich irgendwann mal selbst ausgesät und scheint diesen Kahlfraß eigentlich ganz gut zu verkraften. Aber ich wüsste schon gerne, um welches gefräßige Tierchen es sich dabei handelt. Die Raupe ähnelt den Gespinstmotten, macht aber kein Gespinst. Sie ähnelt den Spannerraupen, sie krümmt sich, wenn sie Gefahr wittert (mein Fotoapparat war eine solche Gefahr), aber einen Spanner, der so aussieht, konnte ich nirgends finden. Aber vielleicht weiss ja jemand, um welche Raupe es sich handelt. Bekämpfen werde ich sie nicht, denn vielleicht wird ja ein Schmetterling daraus. Oder ein Nachtfalter, oder ….
Und der Weide scheint es wirklich nicht ernsthaft zu schaden.

Nachtrag: Es scheint sich nicht um Raupen zu handeln, sondern um die Larven der Nematus salicis, der Weidenblattwespe, die erheblichen Schaden anrichten können. Als Abhilfe wird Absammeln empfohlen und die abgesammelten Larven den Meisen anbieten. Denen scheint es dann zu schmecken. Wäre einen Versuch wert, denn von meiner Weide steht zur Zeit nur noch ein Gerippe. Und die Larven machen sich gerade über den letzten verbliebenen Ast, der noch Blätter hat, her. Alles andere ist kahl.

Ein Gedanke zu „Alle Jahre wieder“

  1. Da kenn ich mich leider nicht aus.. warte mal ab, was draus wird, dann bist Du vielleicht schlauer 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.